Angebote zu "Kurzem" (11 Treffer)

Kategorien

Shops

TEMDEX® Händedesinfektionsmittel- und Seifenspe...
Bestseller
47,72 € *
zzgl. 3,95 € Versand

TEMDEX Desinfektionsmittel- & Seifen-Spender 500 ml Merkmale: entsprechend der Arbeitsstätten-Richtlinie ASR 35/5, gemäß VGB 103 Direktspender und erfüllen die Vorschriften und die Richtlinien der DGHM- Liste für Seifen- und Desinfektionsmittelspender hygienisch und funktionell durch Ellbogen- bzw. Einhandbedienung mit dem Edelstahl-Bedienhebel geringer Platzbedarf, problemlos nachfüllbar - auch mit Einwegflaschen universell einsetzbar, da mit diesen Spendern alle auf dem Markt befindlichen Flüssigseifen, Hände-, Desinfektionsmittel und Lotionen dosiert werden können robuste Konstruktion, korrosions- und wartungsfrei nachfüllbar aus Kanistern und Großgebinden - dies senkt das Abfallvolumen Gehäusematerial: Aluminium eloxiert, Wandhalterung aus Kunststoff Pumpenausführung: austauschbare Standardpumpe aus Kunststoff, gerades Saugrohr, bei der ein Nachtropfen konstruktiv nicht möglich ist geringe Gefahr von Salz- oder Krustenbildung Spender (ohne Pumpe) ist

Anbieter: hygi
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Luffa Nasenspray
13,00 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Anwendungsgebiete: Die Anwendungsgebiete entsprechen dem homöopathischen Arzneimittelbild. Dazu gehört: Heuschnupfen. Zusammensetzung: 20 ml Luffa Nasenspray enthalten an Wirkstoff: Luffa operculata D4 Dil. 20 ml Sonstiger Bestandteil: sterile Natriumchloridlösung Nebenwirkungen: Nebenwirkungen sind bei der Anwendung von Luffa Nasenspray bisher nicht bekannt geworden. Hinweis: Bei der Anwendung eines homöopathischen Arzneimittels können sich die vorhandenen Beschwerden vorübergehend verschlimmern (Erstverschlimmerung). Solange nicht ausgeschlossen werden kann, dass es sich um eine andere Erkrankung und nicht um die Erstverschlimmerung handelt, sollte das Arzneimittel vorsorglich abgesetzt und Rücksprache mit dem Therapeuten gehalten werden. Gegenanzeigen: Luffa Nasenspray darf bei Überempfindlichkeit gegen den arzneilichen Wirkstoff oder den sonstigen Bestandteil von Luffa Nasenspray nicht angewendet werden. Wechselwirkung mit anderen Mitteln: Die Wirkung eines homöopathischen Arzneimittels kann durch allgemein schädigende Faktoren in der Lebensweise und durch Reiz- und Genussmittel ungünstig beeinflusst werden. Wenn gleichzeitig andere Arzneimittel eingenommen werden oder vor Kurzem eingenommen wurden, ist vor der Einnahme Rücksprache mit dem Therapeuten zu halten, auch wenn es sich um nicht verschreibungspflichtige Arzneimittel handelt. Dosierungsanleitung: Falls nicht anderes verordnet, mehrmals täglich 1 bis 2 Sprühstöße Luffa Nasenspray in beide Nasenlöcher einbringen. Vor der ersten Anwendung wird die Pumpe 1 bis 2 Mal bis zum Austreten der Lösung betätigt. Luffa Nasenspray ist nun für jede weitere Anwendung gebrauchsfertig. Die Sprühöffnung in das Nasenloch einführen und 1 Mal pumpen. Während des Sprühvorgangs leicht einatmen. Eine über 1 Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Schülke Präparatespender KHK 500, Mit kurzem Ar...
Angebot
60,40 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Für die Applikation von Händedesinfektionsmitteln, Wasch- und Pflegelotionen für 500 ml Einwegflaschen. Produkteigenschaften: entspricht den Anforderungen der Berufsgenossenschaft (BGR 250 / TRBA 250) und Arbeitsstättenverordnung zur direkten Entnahme der Produkte verstellbarer Dosierhub von ca. 0,75 ml bis ca. 1,5 ml Gehäuse Aluminium, eloxiert (wirkt bakteriostatisch) Spender ist spülmaschinenfest einfache Montage Einfache und exakte Dosierung von Händedesinfektions-, Wasch und Pflegepräparaten. Dosiert die benötigten Präparate über einen Dosierblock an der Dosierpumpe in Mengen von ca. 0,75 ml bis 1,5 ml je Hub. Die austauschbare Pumpe aus Kunststoff sichert störungsfreien Präparatefluss. Kein Verstopfen, Verkleben oder Nachtropfen. Gehäuse aus mattsilber eloxiertem Aluminium. Armhebel aus Edelstahl. Bei Bedarf kann der Spender von der Wandbefestigungsplatte abgenommen werden, z. B. zum Reinigen. Schnelle Befüllung mit der Originalflasche. Einfache

Anbieter: hygi
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Nasenduo Nasenspray Kinder
3,79 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Nasenduo Nasenspray Kinder (Packungsgröße: 10 ml)Das ratiopharm Nasenduo Nasenspray Kinder enthält die Wirkstoffe Xylometazolinhydrochlorid und Dexpanthenol. Xylometazolin verengt die Gefäße und bewirkt dadurch eine Abschwellung der Nasenschleimhaut. Der zusätzlich enthaltene Wirkstoff Dexpanthenol ist ein Abkömmling des Vitamins Pantothensäure, das die Wundheilung fördert und die Schleimhäute schützt.Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase.Zur Anwendung bei Kindern zwischen 2 und 6 Jahren.Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten5 mg Dexpanthenol0.05 mg Xylometazolin hydrochlorid0.044 mg XylometazolinDinatrium hydrogenphosphat Hilfstoff (+)Kalium dihydrogenphosphat Hilfstoff (+)Wasser, für Injektionszwecke Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Nasenspray darf nicht angewendet werden,wenn Sie allergisch gegen Xylometazolinhydrochlorid oder Dexpanthenol oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.wenn Sie an einem trockenen Schnupfen leiden (ein chronischer Schnupfen, der zu einer trockenen Entzündung der Nasenschleimhäute mit Borkenbildung führt).wenn Sie sich vor kurzem einem neurochirurgischen Eingriff unterzogen haben (transsphenoidale Hypophysektomie oder andere operative Eingriffe, die die Hirnhaut freilegen).bei Kindern unter 2 Jahren.DosierungWenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, beträgt die übliche Dosis für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren nach Bedarf bis zu 3-mal täglich je 1 Sprühstoß in jede Nasenöffnung. Die Dosierung richtet sich nach der individuellen Empfindlichkeit und der klinischen Wirkung. Dauer der AnwendungDas Nasenspray sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden, es sei denn, der Arzt ordnet ausdrücklich eine weitere Anwendung an.Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen.Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollte grundsätzlich der Arzt befragt werden.Dauergebrauch dieses Arzneimittels kann zu einer chronischen Schwellung und schließlich zum Schwund der Nasenschleimhaut führen.Patienten mit erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom, insbesondere Engwinkelglaukom) sollten vor der Anwendung dieses Arzneimittels den Arzt befragen.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Nasensprays zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenz. B. infolge einer Überdosierung oder versehentlichen Einnahme können folgende Wirkungen auftreten:Pupillenverengung (Miosis), Pupillenerweiterung (Mydriasis), Fieber, Schwitzen, Blässe, Blaufärbung von Lippen (Zyanose), Übelkeit, Krämpfe, Herz- und Kreislaufstörungen, wie z. B. Herzrhythmusstörungen (Tachykardie, Bradykardie, kardiale Arrhythmie), Kreislaufkollaps, Herzstillstand, Bluthochdruck (Hypertonie) Lungenfunktionsstörungen (Lungenödem, Atemstörungen), psychische Störungen. Außerdem können Schläfrigkeit, Erniedrigung der Körpertemperatur, Verminderung der Herzfrequenz, schockähnlicher Blutdruckabfall, Aussetzen der Atmung und Bewusstlosigkeit (Koma) eintreten.Bei Verdacht auf Überdosierung verständigen Sie bitte sofort Ihren Arzt. Dieser kann gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen einleiten. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenWenden Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge an, sondern führen Sie die Anwendung wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDieses Arzneimittel ist für die Anwendung in der Nase bestimmt. Nach dem Entfernen der Schutzkappe die Sprühöffnung in die Nasenöffnung einbringen und einmal die Pumpe betätigen. Während des Sprühvorgangs ruhig durch die Nase atmen. Nach Gebrauch Sprühkopf mit einem sauberen Papiertuch sorgfältig abwischen und Schutzkappe wieder aufsetzen.Hinweise:Vor der ersten Anwendung und nach einer mehr als 7-tägigen Behandlungspause die Pumpe mehrere Male betätigen, bis ein gleichmäßiger Sprühnebel abgegeben wird. Bei den darauffolgenden Anwendungen ist das Dosierspray sofort einsatzbereit.Vor der Anwendung des Nasensprays vorsichtig die Nase putzen. Es wird empfohlen, die letzte Dosis des Tages vor dem Schlafengehen anzuwenden.Aus Hygienegründen und zur Vermeidung von Infektionen sollte eine Sprühflasche nur von einer Person benutzt werden.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Nasenspray anwenden,wenn Sie mit bestimmten Arzneimitteln gegen Depression, die als Monoaminoxidase-Hemmer (MAO-Hemmer) bezeichnet werden, oder mit anderen potentiell blutdrucksteigernden Arzneimitteln (z. B. Doxapram, Ergotamin, Oxytocin) behandelt werden.wenn Sie mit blutdrucksenkenden Arzneimitteln (z. B. Methyldopa) behandelt werden.wenn Sie an einem erhöhten Augeninnendruck leiden, insbesondere einem Engwinkelglaukom.wenn Sie an einer koronaren Herzerkrankung oder Bluthochdruck (Hypertonie) leiden.wenn Sie an einem Tumor der Nebenniere (Phäochromozytom) leiden.wenn Sie an Stoffwechselstörungen wie z. B. einer Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) und Diabetes leiden.wenn Sie eine als Porphyrie bezeichnete Stoffwechselkrankheit haben (eine Stoffwechselstörung, die Haut und/oder Nervensystem befällt).wenn Ihre Prostata vergrößert ist (Prostatahyperplasie).Die Anwendung bei chronischem Schnupfen darf wegen des Schwundes der Nasenschleimhaut (Gewebe in der Nase) nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.KinderDas Nasenspray darf bei Kindern unter 2 Jahren nicht angewendet werden.Langfristige Anwendung und Überdosierung, vor allem bei Kindern, sind zu vermeiden. Die Anwendung bei höherer Dosierung darf nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenBei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.SchwangerschaftFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftDas Nasenspray kann bei bestimmungsgemäßem Gebrauch während der Schwangerschaft für nicht mehr als eine Woche angewendet werden.StillzeitEs ist nicht bekannt, ob Xylometazolin und Dexpanthenol in die Muttermilch übergehen. Ein Risiko für den Säugling kann nicht ausgeschlossen werden. Es muss eine Entscheidung darüber getroffen werden, ob das Stillen zu unterbrechen ist oder ob auf die Behandlung mit dem Nasenspray verzichtet werden soll/die Behandlung zu unterbrechen ist. Dabei ist sowohl der Nutzen des Stillens für das Kind als auch der Nutzen der Therapie für die Frau zu berücksichtigen.Hinweise Ähnliche Suchbegriffe: Kindernasenspray, Nachfolger von XyloDuo-ratiopharm Kinder 0,5mg/ml+50mg/ml (PZN: 10848553) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Nasenduo Nasenspray Kinder (Packungsgröße: 10 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
HOTREGA® PROFESSIONAL Whirlpool-Hygienereiniger...
Top-Produkt
9,95 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Der HOTREGA® Professional Whirlpool-Hygienereiniger ist für alle Whirlpools mit oder ohne Dosiervorrichtung geeignet. Verbrauch: 500 ml / ca. 10 Anwendungen Anwendung Whirlpools ohne Dosiereinrichtung: Nach jedem Baden ca. 50 ml Konzentrat dem gebrauchten Badewasser zugeben. Den Wasserstand so regulieren, dass die Düsen ausreichend mit Wasser bedeckt sind. Ca. 30 Minuten einwirken lassen, dabei Umwälzpumpe mehrmals für 1–2 Minuten einschalten. Anschließend Wasser ablassen und Pumpe zum Ausspülen der Rückstände kurz laufen lassen. Wanne mit reichlich klarem Wasser gut nachspülen. Zur Keimbekämpfung nach längerer Nichtbenutzung: Vor dem Baden Whirlpool mit Wasser füllen, 100-200 ml Konzentrat zugeben und wie oben beschrieben verfahren. Whirlpools mit Dosiereinrichtung: Konzentrat pur in den dafür vorgesehenen Dosierbehälter geben. Immer die Herstellerhinweise beachten. Nur für den gewerblichen Gebrauch! Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem

Anbieter: hygi
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Septanasal 1 mg/ml + 50 mg/ml Nasenspray
3,49 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Septanasal 1 mg/ml + 50 mg/ml Nasenspray (Packungsgröße: 10 ml)Das Nasenspray enthält die Wirkstoffe Xylometazolinhydrochlorid und Dexpanthenol. Xylometazolin verengt die Gefäße und bewirkt dadurch eine Abschwellung der Nasenschleimhaut. Der zusätzlich enthaltene Wirkstoff Dexpanthenol ist ein Abkömmling des Vitamins Pantothensäure, das die Wundheilung fördert und die Schleimhäute schützt.Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase.Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren.Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / Zutaten5 mg Dexpanthenol0.1 mg Xylometazolin hydrochlorid0.087 mg XylometazolinDinatrium hydrogenphosphat 12-Wasser Hilfstoff (+)Kalium dihydrogenphosphat Hilfstoff (+)Wasser, für Injektionszwecke Hilfstoff (+)GegenanzeigenDas Nasenspray darf nicht angewendet werden,wenn Sie allergisch gegen Xylometazolinhydrochlorid oder Dexpanthenol oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.wenn Sie an einem trockenen Schnupfen leiden (ein chronischer Schnupfen, der zu einer trockenen Entzündung der Nasenschleimhäute mit Borkenbildung führt).wenn Sie sich vor kurzem einem neurochirurgischen Eingriff unterzogen haben (transsphenoidale Hypophysektomie oder andere operative Eingriffe, die die Hirnhaut freilegen).bei Kindern unter 6 Jahren.DosierungWenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, beträgt die übliche Dosis für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren nach Bedarf bis zu 3-mal täglich je 1 Sprühstoß in jede Nasenöffnung. Die Dosierung richtet sich nach der individuellen Empfindlichkeit und der klinischen Wirkung. Dauer der AnwendungDas Nasenspray sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden, es sei denn, der Arzt ordnet ausdrücklich eine weitere Anwendung an.Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen.Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollte grundsätzlich der Arzt befragt werden.Dauergebrauch dieses Arzneimittels kann zu einer chronischen Schwellung und schließlich zum Schwund der Nasenschleimhaut führen.Patienten mit erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom, insbesondere Engwinkelglaukom) sollten vor der Anwendung dieses Arzneimittels den Arzt befragen.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Nasensprays zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenz. B. infolge einer Überdosierung oder versehentlichen Einnahme können folgende Wirkungen auftreten:Pupillenverengung (Miosis), Pupillenerweiterung (Mydriasis), Fieber, Schwitzen, Blässe, Blaufärbung von Lippen (Zyanose), Übelkeit, Krämpfe, Herz- und Kreislaufstörungen, wie z. B. Herzrhythmusstörungen (Tachykardie, Bradykardie, kardiale Arrhythmie), Kreislaufkollaps, Herzstillstand, Bluthochdruck (Hypertonie) Lungenfunktionsstörungen (Lungenödem, Atemstörungen), psychische Störungen. Außerdem können Schläfrigkeit, Erniedrigung der Körpertemperatur, Verminderung der Herzfrequenz, schockähnlicher Blutdruckabfall, Aussetzen der Atmung und Bewusstlosigkeit (Koma) eintreten.Bei Verdacht auf Überdosierung verständigen Sie bitte sofort Ihren Arzt. Dieser kann gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen einleiten. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenWenden Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge an, sondern führen Sie die Anwendung wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDieses Arzneimittel ist für die Anwendung in der Nase bestimmt. Nach dem Entfernen der Schutzkappe die Sprühöffnung in die Nasenöffnung einbringen und einmal die Pumpe betätigen. Während des Sprühvorgangs ruhig durch die Nase atmen. Nach Gebrauch Sprühkopf mit einem sauberen Papiertuch sorgfältig abwischen und Schutzkappe wieder aufsetzen.Hinweise:Vor der ersten Anwendung und nach einer mehr als 7-tägigen Behandlungspause die Pumpe mehrere Male betätigen, bis ein gleichmäßiger Sprühnebel abgegeben wird. Bei den darauffolgenden Anwendungen ist das Dosierspray sofort einsatzbereit.Vor der Anwendung des Nasensprays vorsichtig die Nase putzen. Es wird empfohlen, die letzte Dosis des Tages vor dem Schlafengehen anzuwenden.Aus Hygienegründen und zur Vermeidung von Infektionen sollte eine Sprühflasche nur von einer Person benutzt werden.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Nasenspray anwenden,wenn Sie mit bestimmten Arzneimitteln gegen Depression, die als Monoaminoxidase-Hemmer (MAO-Hemmer) bezeichnet werden, oder mit anderen potentiell blutdrucksteigernden Arzneimitteln (z. B. Doxapram, Ergotamin, Oxytocin) behandelt werden.wenn Sie mit blutdrucksenkenden Arzneimitteln (z. B. Methyldopa) behandelt werden.wenn Sie an einem erhöhten Augeninnendruck leiden, insbesondere einem Engwinkelglaukom.wenn Sie an einer koronaren Herzerkrankung oder Bluthochdruck (Hypertonie) leiden.wenn Sie an einem Tumor der Nebenniere (Phäochromozytom) leiden.wenn Sie an Stoffwechselstörungen wie z. B. einer Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) und Diabetes leiden.wenn Sie eine als Porphyrie bezeichnete Stoffwechselkrankheit haben (eine Stoffwechselstörung, die Haut und/oder Nervensystem befällt).wenn Ihre Prostata vergrößert ist (Prostatahyperplasie).Die Anwendung bei chronischem Schnupfen darf wegen des Schwundes der Nasenschleimhaut (Gewebe in der Nase) nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.KinderDas Nasenspray darf bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden. Für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren stehen andere Stärken dieses Arzneimittels mit niedrigerer Konzentration von Xylometazolinhydrochlorid zur Verfügung.Langfristige Anwendung und Überdosierung, vor allem bei Kindern, sind zu vermeiden. Die Anwendung bei höherer Dosierung darf nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenBei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.SchwangerschaftFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftDas Nasenspray kann bei bestimmungsgemäßem Gebrauch während der Schwangerschaft für nicht mehr als eine Woche angewendet werden.StillzeitEs ist nicht bekannt, ob Xylometazolin und Dexpanthenol in die Muttermilch übergehen. Ein Risiko für den Säugling kann nicht ausgeschlossen werden. Es muss eine Entscheidung darüber getroffen werden, ob das Stillen zu unterbrechen ist oder ob auf die Behandlung mit dem Nasenspray verzichtet werden soll/die Behandlung zu unterbrechen ist. Dabei ist sowohl der Nutzen des Stillens für das Kind als auch der Nutzen der Therapie für die Frau zu berücksichtigen.Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Septanasal 1 mg/ml + 50 mg/ml Nasenspray (Packungsgröße: 10 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
NasenDuo Nasenspray
3,96 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Die 2-in-1 Lösung gegen Schnupfen NasenDuo-ratiopharm Nasenspray hilft bei Schnupfen ohne Konservierungsstoffe für Kinder ab 6 Jahren geeignet Eine Emnid-Umfrage ergab, dass jeder deutsche Haushalt im Schnitt rund fünf Mal pro Jahr von einer Erkältung mit Schnupfen betroffen ist. Die Symptome einer solchen Erkrankung sind in der Regel harmlos und der Heilungsprozess verläuft meist ohne Komplikationen. Aber natürlich ist eine verstopfte Nase lästig und verhindert manchmal auch den heilsamen Schlaf. Das bestätigten auch 86,5 Prozent der Befragten, die dieses Symptom mit der damit einhergehenden eingeschränkten Atmung als besonders lästig einstuften. Die gereizte und deswegen ein Brennen verursachende Nasenschleimhaut landete mit 72 Prozent auf Platz 2 der unangenehmen Begleiterscheinungen einer Erkältung. Sowohl die verstopfte Nase, als auch die gereizte Nasenschleimhäute machen den Betroffenen das Leben schwer. Mit dem NasenDuo-rathiopharm Nasenspray wird bei beiden Symptomen gleichzeitig eine deutliche Linderung erzielt. Spray bringt Linderung für die trockene Nase Für die beiden lästigsten Symptome bei einem Schnupfen hat ratiopharm ein Nasenspray kreiert, das zwei Wirkstoffe vereint, die hier besonders gut Abhilfe schaffen. NasenDuo-ratiopharm überzeugt mit der Kombination der Wirkstoffe Xylometazolin und Dexpanthenol. Xylometazolin hat eine abschwellende Wirkung und wirkt lokal auf die Nasenschleimhaut. Schnell wird so das Durchatmen wieder leichter und der Kopf fühlt sich freier an. Dexpanthenol hilft der Nasenschleimhaut sich zu regenerieren und lindert somit die Reizung. Dabei kommt das Spray wie alle Nasensprays von ratiopharm ganz ohne Konservierungsstoffe aus. NasenDuo-ratiopharm ist für Erwachsene und Schulkinder geeignet. NasenDuo-ratiopharm Kinder ist niedriger dosiert. Es pflegt die verschleimte und trockene Nase von Kindern ab zwei Jahre. Ist die Nase verstopft egal ob bei Groß oder Klein, gibt es also zuverlässige Hilfe aus dem Hause ratiopharm. Selbstverständlich sind auch in NasenDuo-ratiopharm Kinder keine Konservierungsstoffe enthalten, die die Schleimhäute nur zusätzlich austrocknen und damit sogar zu irreversiblen Schäden führen könnten. Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomo torica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. Art der Anwendung Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomo torica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase. Das Arzneimittel ist für die Anwendung in der Nase bestimmt. Nach demEntfernen der Schutzkappe die Sprühöffnung in die Nasenöffnung einbringen und einmal die Pumpe betätigen. Während des Sprüh vorgangs ruhig durch die Nase atmen. Nach Gebrauch Sprühkopf mit einem sauberen Papiertuch sorgfältig abwischen und Schutzkappe wieder aufsetzen. NasenDuo-ratiopharm Nasenspray 1 mg/ml + 50 mg/ml darf nichtangewendet werden, wenn Sie allergisch gegen Xylometazolinhydrochlorid, Dexpanthenol, Kaliumdihydrogenphosphat oder Dinatriumhydrogenphosphat sind wenn Sie an einem trockenen Schnupfen leiden (ein chronischer Schnupfen, der zu einer trockenen Entzündung der Nasenschleimhäute mit Borken bildung führt). wenn Sie sich vor kurzem einem neurochirurgischen Eingriff unterzogen haben (transsphenoidale Hypophysektomie oder andere operative Eingriffe, die die Hirnhaut freilegen). bei Kindern unter 6 Jahren. Zusammensetzung: Was NasenDuo-ratiopharm Nasenspray 1 mg/ml + 50 mg/ml enthält: Die Wirkstoffe sind: Xylometazolinhydrochlorid/Dexpanthenol. Ein Sprühstoß (entspricht 0,1 ml Lösung) enthält 0,1 mg Xylometazolinhydrochlorid und 5,0 mg Dexpanthenol. 1 ml Lösung enthält: 1 mg Xylometazolinhydrochlorid und 50 mg Dexpanthenol. Die sonstigen Bestandteile sind: Kaliumdihydrogenphosphat, Dinatriumhydrogenphosphat, Wasser für Injektionszwecke Hinweis: Nach Anbruch sollte NasenDuo-ratiopharm Nasenspray 1 mg/ml + 50 mg/ml innerhalb von 6 Monaten verbraucht werden.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Nasenduo Nasenspray
4,59 € *
zzgl. 3,95 € Versand

Anwendungsgebiet von Nasenduo Nasenspray (Packungsgröße: 10 ml)Das ratiopharm Nasenduo Nasenspray enthält die Wirkstoffe Xylometazolinhydrochlorid und Dexpanthenol. Xylometazolin verengt die Gefäße und bewirkt dadurch eine Abschwellung der Nasenschleimhaut. Der zusätzlich enthaltene Wirkstoff Dexpanthenol ist ein Abkömmling des Vitamins Pantothensäure, das die Wundheilung fördert und die Schleimhäute schützt.Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der Heilung von Haut- und Schleimhautschäden (Läsionen), anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica) und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung nach operativen Eingriffen an der Nase.Zur Anwendung bei Erwachsenen und Kindern ab 6 Jahren.Wenn Sie sich nach 7 Tagen nicht besser oder gar schlechter fühlen, wenden Sie sich an Ihren Arzt.Wirkstoffe / Inhaltsstoffe / ZutatenXylometazolin hydrochlorid, Dexpanthenol, Kaliumdihydrogenphosphat, Dinatriumhydrogenphosphat, Wasser für InjektionszweckeGegenanzeigenDas Nasenspray darf nicht angewendet werden,wenn Sie allergisch gegen Xylometazolinhydrochlorid oder Dexpanthenol oder einen der sonstigen Bestandteile dieses Arzneimittels sind.wenn Sie an einem trockenen Schnupfen leiden (ein chronischer Schnupfen, der zu einer trockenen Entzündung der Nasenschleimhäute mit Borkenbildung führt).wenn Sie sich vor kurzem einem neurochirurgischen Eingriff unterzogen haben (transsphenoidale Hypophysektomie oder andere operative Eingriffe, die die Hirnhaut freilegen).bei Kindern unter 6 Jahren.DosierungWenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind.Falls vom Arzt nicht anders verordnet, beträgt die übliche Dosis für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren nach Bedarf bis zu 3-mal täglich je 1 Sprühstoß in jede Nasenöffnung. Die Dosierung richtet sich nach der individuellen Empfindlichkeit und der klinischen Wirkung. Dauer der AnwendungDas Nasenspray sollte nicht länger als 7 Tage angewendet werden, es sei denn, der Arzt ordnet ausdrücklich eine weitere Anwendung an.Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen.Zur Anwendungsdauer bei Kindern sollte grundsätzlich der Arzt befragt werden.Dauergebrauch dieses Arzneimittels kann zu einer chronischen Schwellung und schließlich zum Schwund der Nasenschleimhaut führen.Patienten mit erhöhtem Augeninnendruck (Glaukom, insbesondere Engwinkelglaukom) sollten vor der Anwendung dieses Arzneimittels den Arzt befragen.Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung des Nasensprays zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge angewendet haben, als Sie solltenz. B. infolge einer Überdosierung oder versehentlichen Einnahme können folgende Wirkungen auftreten:Pupillenverengung (Miosis), Pupillenerweiterung (Mydriasis), Fieber, Schwitzen, Blässe, Blaufärbung von Lippen (Zyanose), Übelkeit, Krämpfe, Herz- und Kreislaufstörungen, wie z. B. Herzrhythmusstörungen (Tachykardie, Bradykardie, kardiale Arrhythmie), Kreislaufkollaps, Herzstillstand, Bluthochdruck (Hypertonie) Lungenfunktionsstörungen (Lungenödem, Atemstörungen), psychische Störungen. Außerdem können Schläfrigkeit, Erniedrigung der Körpertemperatur, Verminderung der Herzfrequenz, schockähnlicher Blutdruckabfall, Aussetzen der Atmung und Bewusstlosigkeit (Koma) eintreten.Bei Verdacht auf Überdosierung verständigen Sie bitte sofort Ihren Arzt. Dieser kann gegebenenfalls erforderliche Maßnahmen einleiten. Wenn Sie die Anwendung vergessen habenWenden Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge an, sondern führen Sie die Anwendung wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung des Arzneimittels haben, fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.EinnahmeDieses Arzneimittel ist für die Anwendung in der Nase bestimmt. Nach dem Entfernen der Schutzkappe die Sprühöffnung in die Nasenöffnung einbringen und einmal die Pumpe betätigen. Während des Sprühvorgangs ruhig durch die Nase atmen. Nach Gebrauch Sprühkopf mit einem sauberen Papiertuch sorgfältig abwischen und Schutzkappe wieder aufsetzen.Hinweise:Vor der ersten Anwendung und nach einer mehr als 7-tägigen Behandlungspause die Pumpe mehrere Male betätigen, bis ein gleichmäßiger Sprühnebel abgegeben wird. Bei den darauffolgenden Anwendungen ist das Dosierspray sofort einsatzbereit.Vor der Anwendung des Nasensprays vorsichtig die Nase putzen. Es wird empfohlen, die letzte Dosis des Tages vor dem Schlafengehen anzuwenden.Aus Hygienegründen und zur Vermeidung von Infektionen sollte eine Sprühflasche nur von einer Person benutzt werden.PatientenhinweiseWarnhinweise und VorsichtsmaßnahmenBitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, bevor Sie das Nasenspray anwenden,wenn Sie mit bestimmten Arzneimitteln gegen Depression, die als Monoaminoxidase-Hemmer (MAO-Hemmer) bezeichnet werden, oder mit anderen potentiell blutdrucksteigernden Arzneimitteln (z. B. Doxapram, Ergotamin, Oxytocin) behandelt werden.wenn Sie mit blutdrucksenkenden Arzneimitteln (z. B. Methyldopa) behandelt werden.wenn Sie an einem erhöhten Augeninnendruck leiden, insbesondere einem Engwinkelglaukom.wenn Sie an einer koronaren Herzerkrankung oder Bluthochdruck (Hypertonie) leiden.wenn Sie an einem Tumor der Nebenniere (Phäochromozytom) leiden.wenn Sie an Stoffwechselstörungen wie z. B. einer Überfunktion der Schilddrüse (Hyperthyreose) und Diabetes leiden.wenn Sie eine als Porphyrie bezeichnete Stoffwechselkrankheit haben (eine Stoffwechselstörung, die Haut und/oder Nervensystem befällt).wenn Ihre Prostata vergrößert ist (Prostatahyperplasie).Die Anwendung bei chronischem Schnupfen darf wegen des Schwundes der Nasenschleimhaut (Gewebe in der Nase) nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen.KinderDas Nasenspray darf bei Kindern unter 6 Jahren nicht angewendet werden. Für Kinder zwischen 2 und 6 Jahren stehen andere Stärken dieses Arzneimittels mit niedrigerer Konzentration von Xylometazolinhydrochlorid zur Verfügung.Langfristige Anwendung und Überdosierung, vor allem bei Kindern, sind zu vermeiden. Die Anwendung bei höherer Dosierung darf nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen. Verkehrstüchtigkeit und Fähigkeit zum Bedienen von MaschinenBei bestimmungsgemäßem Gebrauch sind keine Nebenwirkungen zu erwarten.SchwangerschaftFragen Sie vor der Einnahme/Anwendung von allen Arzneimitteln Ihren Arzt oder Apotheker um Rat.SchwangerschaftDas Nasenspray kann bei bestimmungsgemäßem Gebrauch während der Schwangerschaft für nicht mehr als eine Woche angewendet werden.StillzeitEs ist nicht bekannt, ob Xylometazolin und Dexpanthenol in die Muttermilch übergehen. Ein Risiko für den Säugling kann nicht ausgeschlossen werden. Es muss eine Entscheidung darüber getroffen werden, ob das Stillen zu unterbrechen ist oder ob auf die Behandlung mit dem Nasenspray verzichtet werden soll/die Behandlung zu unterbrechen ist. Dabei ist sowohl der Nutzen des Stillens für das Kind als auch der Nutzen der Therapie für die Frau zu berücksichtigen.InformationNasenDuo Nasenspray ? effektive Hilfe gegen eine verstopfte NaseWährend einer Erkältung tritt meist auch unangenehmer Schnupfen auf. Die Schleimhäute Ihrer Nase sind angeschwollen. Das Atmen durch die Nase fällt Ihnen schwer und darunter leidet Ihr Wohlbefinden erheblich. Schnelle Abhilfe schafft das NasenDuo Nasenspray durch gleich zwei Wirkstoffe. Xylometazolinhydrochlorid sorgt dafür, dass die Nasenschleimhäute abschwellen und Ihnen das Atmen wieder leichtfällt. Dexpanthenol, auch als Provitamin B5 bekannt, ermöglicht den Schleimhäuten, Feuchtigkeit aufzunehmen. Somit wird die Nase nicht nur befreit, sondern auch befeuchtet. Das Wohlbefinden steigt wieder deutlich. Das NasenDuo Nasenspray kommt ganz ohne Konservierungsstoffe aus und ist somit besonders gut verträglich. Konservierungsstoffe könnten dazu führen, dass die Nasenschleimhäute zusätzlich austrocknen. Mit diesem Nasenspray tun Sie Ihrer Nase bei erkältungsbedingtem Schnupfen etwas Gutes.Anwendungshinweise für NasenDuo NasensprayNasenDuo Nasenspray kann von Erwachsenen sowie von Kindern ab dem Alter von mindestens sechs Jahren verwendet werden. Verwenden Sie NasenDuo Nasenspray nicht länger als sieben Tage. Danach sollten Sie eine Anwendungspause von mehreren Tagen einlegen. Bei längerer Verwendung besteht die Gefahr einer dauerhaften Schwellung, die zum Schwund der Nasenschleimhaut führen kann.Sprechen Sie mit Ihrem Arzt ab, wie lange Sie NasenDuo Nasenspray verwenden können. Bevor Kinder das Produkt verwenden, sollte ein Arzt hinsichtlich der Dosierung sowie der Verwendungsdauer konsultiert werden. Für Kinder im Alter zwischen zwei und sechs Jahren gibt es NasenDuo Nasenspray Kinder, welches dieselben Wirkstoffe in geringerer Dosierung enthält. Dieses sowie weitere Produkte des Herstellers ratiopharm finden Sie auch im Sortiment von www.apodiscounter.de.HinweiseNachfolger von XyloDuo-ratiopharm 1mg/ml+50mg/ml (PZN: 10848547) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.Nasenduo Nasenspray (Packungsgröße: 10 ml) sind apothekenpflichtig und können in Ihrer Versandapotheke www.apodiscounter.de erworben werden.

Anbieter: apo-discounter
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Dir zuliebe
11,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Oktober 1986Wie aus weiter Ferne hörte sie seine Worte. "Hör auf, Mutter! Hör endlich auf!" Der Badezimmerboden war klitschnass, die Wanne übergelaufen und ihre Füße standen in dem mit Blut, Kot und Urin verschmutzten Badeschaum. Das Wasser lief und lief. Der beschlagene Badspiegel zeigte eine aufgemalte Sonne, die langsam zerlief. Friedas Blick huschte verstört über ihre Kinder, sie hatten Angst vor ihr. Beide.Sie beschlich eine Ahnung, dass sie dieses Bild nie mehr loslassen sollte. Dass sie Badezimmer kaum noch betreten konnte und beschlagene Spiegel ihr bis in die staubtrockenen Träume folgen würden.Februar 2002, sechzehn Jahre späterNoch bevor Jupp die Tür geöffnet hatte, die direkt in die warme Wohnküche führte, hörte er das Gezeter."Oh, nein! Nein, mein Frollein. Nein! So gehst du nicht!" Jupp bückte sich, wechselte die Schuhe und wäre am liebsten direkt wieder umgekehrt, sogar barfuß."So! Gehst! Du! Nicht!" Stakkato.Er trat ein und sah, wie Frieda den Arm nach kurzem Zögern senkte. Den Zeigefinger, der auf Isabellas Minirock deutete, ließ sie anklagend ausgestreckt.Jupp sah seiner Frau an, dass sie noch lange nicht fertig war. Noch lange nicht!Es klingelte und er war heilfroh über die Unterbrechung. Als er die Tür öffnete, sah er in Lottis gut gelauntes Gesicht mit den hochgezogenen Augenbrauen und dem leicht frivolen Zug um den Mund, der sich über die Jahre dort eingraviert hatte. "Komm rein, ist ganz schön kalt."Mit einem Rundumblick schien Lotti die Lage zu erfassen. "Hier drinnen auch, wie mir scheint."Jupp nickte. "Eher heißkalt." Galant half er ihr aus dem schweren Wintermantel und hoffte, dass er kein echtes Tier in den Händen hielt und an den Garderobenhaken beförderte. Lotti klopfte den Schmutz von ihren Stiefeln und wechselte in die Hausschuhe, die immer für sie parat standen. Mit ihrem Pelzhut, den sie auch in der warmen Küche nicht absetzte, ihrer kerzengeraden Haltung und dem auffälligen Schmuck sah sie aus wie eine russische Fürstin in einem bitterkalten Winter in Nowosibirsk.Jupp stand hinter ihr und dachte wieder einmal, dass Lotti zur Familie gehörte wie dick gestrickte Socken an winterkalte Füße.Schnurstracks ging sie zu Frieda, küsste sie auf die erhitzte Wange und tätschelte ihr den Rücken. "Egal, was ich verpasst habe, Schwesterherz. Reg dich ab. Deine Pumpe wird's dir danken." Dann umarmte sie ihre Nichte Isabella, hielt sie eine Armlänge von sich entfernt und musterte sie von oben bis unten. "Oh, là, là, kleine Lady, was hast du denn heute vor? Der Lidstrich betont deine Katzenaugen ganz fantastisch und dein Mund, da reicht ein Hauch von Lipgloss. Und, Frieda, schau dir diesen schlanken Hals und das Herzgesicht an. Eure Tochter ist der Wahnsinn!"Jupp registrierte Lottis Entzücken und das für seine Tochter bestimmte Augenzwinkern.Friedas erwartungsvollem Blick hingegen wich er tunlichst aus. Sie sah aus, als würde sie mit letzter Kraft höchstpersönlich ihr Blut durch die Adern pumpen. "Jupp! Sag was! Und Lotti, halt dich da raus! Das geht nur Isabella und uns etwas an!"Jupp, der inzwischen bei den Frauen am Tisch war, begutachtete seine Tochter ebenfalls. Isabella hatte sich offensichtlich bereits in den Kampfmodus begeben. Inzwischen stand sie breitbeinig, die Arme vor der Brust verschränkt wie eine Amazone im Raum und wartete ab, was passieren würde. Sie trug so etwas wie einen goldenen Büstenhalter mit Fransen, dazu einen, auch für seinen Geschmack, sehr winzigen Minirock, Stiefel zum Schnüren, die bis an die Knie reichten, und hatte sich eine riesige Sonnenbrille in ihre langen roten Haare gesteckt. Ihr Gesicht leuchtete. Alles, was sie am Körper trug, glitzerte und blinkte im Licht der Haberlandschen Küchenlampe. Seine Tochter war eine Augenweide, selbst wenn sie ihre Wut zerkaute wie einen ausgelutschten Kaugummi, wenn sie weinte und tobte. Oder auch, wie jetzt, trotzig in der Küche stand. Er liebte

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot
Gembird EG-PMS2-LAN Überspannungsschutz
72,52 € *
ggf. zzgl. Versand

Programmierbare 6fach Überspannungsschutz- Steckdosenleiste mit LAN-Schnittstelle - Kontrollieren Sie alle Ihren elektrischen Geräte Zuhause oder im Büro - Programmieren Sie bis zu 4 Steckplätze individuell über Ihr Netzwerk oder das Internet - Schalten Sie Ihre angeschlossenen elektrischen Geräte mit Ihrem Mobiltelefon über das Internet An oder Aus, egal wo Sie sich gerade befinden - Schützt alle angeschlossenen Geräte im Büro, Wohn- und Kinderzimmer und Haushalt vor gefährlichen Überspannungen und Spannungsstößen - Vermeiden Sie Standby Stromverbrauch aller angeschlossenen Geräte - Die perfekte Lösung für Sicherheitssysteme, Aquarien oder die Steuerung anderer Haustier-Lebensräume, usw. - Die EG-PMS2-LAN ist ein professioneller Überspannungsschutz mit erweiterten Management Funktionen. Es ist möglich individuell 4 Steckplätze manuell, automatisch, über das Netzwerk, das Internet, vorprogrammierte Zeiten, oder bei einen bestimmten Ereignis (z.B. schalte meinen Scanner und Drucker ein, immer wenn ich mein Grafikbearbeitungsprogramm starte) zu schalten. Mit Ihrem persönlichen Account auf EnerGenie.com können Sie von überall auf der Welt, mit Ihrem Laptop oder Mobiltelefon auf Ihre EG-PMS2-LAN zugreifen. - Alle angeschlossenen Geräte sind automatisch mit bis zu 100.000 Euro versichert: Konditionen - Manuelles Ein- und Ausschalten der Steckplätze - über den Power-Manager - Bequemes Einrichten von Timerfunktion, unterschiedlicher Zeitprofile oder parallel stattfindender Abläufe - Anwendungsbeispiele: - Aktivierung von Scanner und Drucker erst bei Start eines Bildbearbeitungsprogramms - Programmierte An- und Abschaltzeiten für Fernsehgeräte, Hifi-Anlagen oder Licht - Zeitschaltuhr für Licht, Futteranlage und Pumpe von Aquarien - Durch die eingebaute Batterie kann die EG-PMS2-LAN auch bei kurzem ausschalten oder einem Stromausfall alle Einstellungen und programmierten Events behalten und muss nicht neu programmiert werden

Anbieter: Dodax
Stand: 02.12.2020
Zum Angebot